16 “Raus aus der Hilflosigkeit: Neues Denken, neues Verhalten, neuer Mut!”

Dr. Gabriele Scharf-Mayer

Workshop-Inhalt

Leben mit Aphasie und nach einem Schlaganfall heißt häufig: Vieles nicht mehr (alleine) können. Angehörige finden sich in der Rolle wieder, bei Vielem helfen zu müssen. Das Gefühl der Hilflosigkeit ist jedoch oft noch größer als das Nicht-Können. Eine wichtige Rolle spielt dabei das eigene Denken und das Selbstbild. Wer bin ich noch? Es kann ein Teufelskreis der Hilflosigkeit entstehen: Ich kann nichts mehr – Ich bin nichts mehr – Ich tue nichts mehr. Dann bleibt auch die Sprache zurück. Je mehr die Angehörigen helfen, umso hilfloser wird der Mensch mit Aphasie. Wie kann man da heraus kommen?

In diesem Workshop kommen wir unserem eigenen Denken auf die Spur. Welche Denkmuster leiten mich? Wie kann ich negative Denkmuster in positive umwandeln? Und dadurch mein Verhalten und das meines Partners positiv beeinflussen? Es werden konkrete Beispiele vorgestellt, die zeigen: Ich bin nicht hilflos. Ich habe eine Wahl. Das motiviert, das Leben nach dem Schlaganfall wieder in die eigenen Hände zu nehmen und die eigenen Möglichkeiten auszuschöpfen. Dadurch verändert sich die Kommunikation. Der Workshop gibt neue Denk-Impulse und bietet Gelegenheit zum Austausch.

Referentenprofil

Akademische Sprachtherapeutin (Klin. Linguistin, BKL) und Praxisleitung der Praxis Spontansprache – Sprachtherapie intensiv, Bad Wildbad