35 Aphasie nach hirn-organischer Erkrankung: Ist das „menschliche Selbst“ – gesellschaftlich wie auch partnerschaftlich – noch das Gleiche, wie vor der Erkrankung?

Prof. Dr. Andreas Winnecken

Workshop-Inhalt

These: der Mensch verändert sich nach einem Schlaganfall mit Aphasie und ist nicht mehr der, der er vor dem Ereignis einmal war. Was die Veränderungen für den Einzelnen bedeutet und wie mit der Veränderung seitens der Betroffenen und seitens der Angehörigen und wie auch seitens der Therapeuten umgegangen werden sollte, ist Hauptthema des Workshops. Ein überaus spannendes Thema mit sicherlich vielen neuen Erkenntnissen!

Referentenprofil

Prof. Dr. Andreas Winnecken, Studiendekan, IB Hochschule für Gesundheit und Soziales, Berlin am Studienzentrum Hamburg